Transcription

HRZ MRBENUTZERHANDBUCH07.11. 86DEC VAXANW. KERMIT1KERMITNameKERMIT(nach dem Frosch aus der Muppet-Show)ZweckKopplungstellenvon Rechnernüber nsfer,TerminalemulationBeschreibungKERMIT ist der NameeinesFiletransfer-ProtokollszurKopplungvon Rechnern über serielle, asynchrone Schnittstellen. Dieses Protokoll wirdvoneinerVielzahlvonProgrammen benutzt, die für die o gibt es z.B. Programmefür DEC VAX, DEC PDPll, IBM PC AT, OLIVETTI M24, APPLE II(jedochnichtfür denSIEMENSPC-D).JedesdieserProgramme(sie werden auch als KERMIT Programme bezeichnet) enthält einen Modul für eineTerminalemulationundeinen Modul für den Filetransfer.KERMIT ist ein gesichertes Protokoll:BeimFiletransferwerdendieDatenzusammen mit Kontrollinformationeninsogenannten Paketen übertragen. inelaufende Nummer fürjedes Paket, um ggf. dessen Verlust feststellenzu können,die Paketlänge und schließlich eine Prüfsumme. Fehlerhafte, nicht vollständige oder verlorengegangenePakete werden erkannt und nocheinmalgesendet.Irrtümlichdoppelt gesendete Pakete werden ignoriert.Die Leistungen der In jedem dieser rechnerabhängigenProgramme gibt es das KERMITCommandCONNECT,mitdemz.B.ein Mikrocomputer(PC, Arbeitsplatzrechner,Laborrechner) eine Verbindung zu einemHost(z.B. DEC VAX11/750)aufbauenkanni auf dem Mikrocomputer wird dabeiein Terminal emulierti die meisten KERMITProgrammefürMikrocomputeremulieren das DEC Terminal VT52. Diese ermöglicht es dann, auf dem Host im Dialog zu arbeitenundggf.einen Filetransfer einzuleiten (KERMIT Programm aufdem Host starten).Für den Filetransfer unterscheiden dieKERMITProgrammedenBasic-Mode(umständlich)und den Server-Mode(komfortabeI). Im Basic-Mode muß der BenutzerdasEmpfangenundSendenvonFiles durch explizite Commands an beideKERMIT Programme steuern (SET DELAY und RECEIVECommands

DEC VAXANW.KERMITHRZ MRBENUTZERHANDBUCH07.11.862an Empfänger,SEND Command an Sender; vgl. Beispiel 2).Im Server-Mode kann der Benutzer durchCo andsan dasKERMITProgramm auf dem Mikrocomputer Files vom Host holen (GET Command) und Files an den Host senden (SEND Command); die Steuerung des KERMIT Programmsauf dem Hostübernimmtdas KERMIT Programm auf dem Mikrocomputer.DerServer-Mode ist jedoch noch nicht zwischenallenKERMITProgrammenrealisiert;das KERMIT Programm für DEC VAXkann mit den KERMIT Programmen für die MikrocomputerIBMpe AT und OLIVETTI M24 im Server-Mode arbeiten.Die gebräuchlichstenKERMITMikrocomputer- Host sind:BYECommandsfür die Kopplung(an KERMIT Programm auf Mikrocomputer)beendender KERMITProgramme auf Host und Mikrocomputer, abbauen der Verbindung(nur im TSHOW(an KERMIT Programm auf Mikrocomputer)aufbaueneiner Verbindung zum Hostbeenden des KERMIT Programms, abbauen der Verbindung(an KERMIT Programmauf Mikrocomputer)holeneines Files (nur im Server-Mode)informieren über KERMIT Commandsempfangen eines Files (nur im Basic-Mode)senden eines Files(an KERMIT Programm auf Host)einschalten desServer-Modessetzen von Übertragungsparametern(z.B. SET FILE BINARY Command an KERMITProgrammfür DECVAX für transparenten Filetransfer)informieren über übertragungsparameterAnbieterKERMIT DistributionColumbia University Center612 West l15th streetNew York, NY 10025for ComputingActivitiesUmgebungRechnerabhängig,z.B. unter VMS auf DEC VAXInstallationDer File [ANW.HRZSW]KERMIT.COMenthält eine CommandProcedure,die dasKERMIT Programm auf der DEC VAX 11/750startet; die Command Procedure wird aufgerufen durch KERMITEinige KERMIT Programme für Mikrocomputerstehen aufGraphik-Rechnerin Subdirectoriesvon [ANW.KERMIT]Verfügung, z.B. enthältdemzur

07.11.86HRZ ANW. KERMIT. K1l]KERMITKERMITKERMITDEC VAXANW. KER11IT3Prograrnm für IBM pe ATProgramm für OLIVETTI M24Prograrr für DEC PDPl1Im File [ANW.KERMIT]INHALT.LISist aufgelistet,welcheSubdirectorieswelche KERMIT Programme enthalten, zusammen mit Hinweisen, wie diese auf einen geeignetenDatenträger (z.B. Diskette, Magnetband) kopiert werden können.weitere KERMIT Programmestehenauf geeignetenKERMITDisketten zur Verfügung (z.B. für APPLE II); diese können(inklusiv Dokumentation)zum Kopieren ausgeliehen werden.Darüber hinaus gibt es ein KERMITMagnetbandmitallenzur Zeit verfügbaren KERMIT Programmen und den zugehörigen r File [ANW.KERMIT]LISTE ALLER KERMITS.Doe enthält eineListeallerRechner/Betriebssysteme,für dieKERMITProgramme verfügbar sind; in der Liste steht auch die Artder Verfügbarkeit(Graphik-Rechner, KER11IT Diskette, KERMIT Magnetband) .DokumentationenKERMIT User GuideKERMIT Protokoll Manualim Fileim über hinaus gibtes n je nach Art der Verfügbarkeitdes KERMIT Programms entweder in Files mitFiletypeDOCim gleichen Subdirectory, in gedruckter Form oder als Files auf dem KERMIT Magnetband zur Verfügung.BetreuerG. HeinzelBewertung auf vielen Rechnern kostenlos einfachverfügbarzu bedienen- Terminalemulationrechnerabhängig

DEC VAXANW.KERMITBeispielA mode1: Filetransfer DEC VAX 11/750(im Server MOde)com :9600,n,8, A kermitIBM-PCKermit-MSV2.28KERMIT-MS connec1;[Connecting Jetzt könnenDCL Commandseingegebenwerden; das Terminal wird,abweichend vomDefaultVT100,als VT52 definiert.StartdesKERMITProgrammsauf der VAX11/750. E-J VMS Kermit-32 version 3.1.066Default terminal for transferKERMIT-32 server CTRL/VC [Back at PC]KERMIT-MS get mein file.datis: . (InformationenKERMIT-MS byeA Escape-Zeichendefinieren, vgl. Anmerkung.Verbindung zum Host VAX11/750 aufbauen.to return to PC]HierdurchmeldetsichdieVAX11/750mit"Username:" set terminal/vt52t CTRL/V to host, type Contro1-VCUsername:picassoPassword:keines-- IBM PC ATSetzt Baudrate(9600),Parity (no), Daten- (8)und Stopbits (1).Start des KERMITProgramms am PC AT.ProgrammbezeichnungundVersion Type ? for helpKERMIT-MS set escape kermiHRZ MRBENUTZERHANDBUCH07.11.864über transferierte TTAO:-Einschalten des ServerModes.Rückkehr zum PC AT.Command an dasKERMITProgramm des PC AT, denFile MEIN FILE.DAT vonder VAX 11/750zu holen ktivenJobsaufder VAX 11/750, beendendes KERMIT Programms amPC AT, abbauen der Verbindung.Jetzt könnenDOS Commandseingegebenwerden.

07.11.86HRZ MRBENUTZERHANDBUCHBeispiel2: Filetransfer IBM PC AT -- DEC VAX 11/750(im Basic-Mode; Server-Mode ist auch möglich)A mode com :9600,n,8, A kermi vgl. Beispiel 1Start des KERMITProgramms am PC ATProgrammbezeichnungVersiontIBM-PCDEC VAXANW.KERMIT5Kermit-MSV2.28Type ? for he1pKERMIT-MS set escape CTRL/V KERMIT-MS connect[Connecting«- to host, type ren, vgl. Anmerkung.Verbindung zum Host VAX11/750 aufbauen.to return to PC]HierdurchmeldetsichdieVAX11/750mit"Username:". Password:keines set terminal/vt52 kermit Jetzt könnenDCL Commandseingegebenwerden; das Terminal wird,abweichend vomDefaultVT100,als VT52 definiert.StartdesKERMITProgrammsauf der VAX11/750.VMS Kermit-32 version 3.1.066Default terminal for transferKERMIT-32 set delay 20 is: KERMIT-32 receive CTRL/VC KERMIT-MS send test.dat TTAO:-Bis das 1. Paketempfangenwird, dürfen 20Sekunden vergehen.KERMIT Programm auf derVAX11/750wirdempfangsbereit gemacht.Rückkehr zum PC AT.Command an dasKERMITProgramm des PC AT, denFileTEST.DATzu senden . .(Informationenüber transferierteKERMIT-MS connectKERMIT-32 exit 10gout , CTRL/VC KERMIT-MS exi t A Datenpakete)Rückkehr zur VAX11/750.KERMIT Programm auf derVAX11/750beenden,Verbindung abbauen.InteraktivenJobaufder VAX 11/750 beenden.Rückkehr zum PC AT.KERMIT Programm auf demPC AT beenden.vgl. Beispiel 1

DEC VAXANW.KERMITAnmerkung07.11. 866HRZ MRBENUTZERHANDBUCHzu den Beispielen:Die Aufforderung"type Control-VC" des KERMIT Programmsbedeutet,bei gedrückter CTRL Taste nacheinander die Tasten Vund C zu drücken; dies wird in obigen Beispielen (wie in Kapiteln/Notizenüblich) durch CTRL/VC dargestellt.

KERMIT User Guide KERMIT Protokoll Manual im File (ANW.KERMIT]KUSER.DOC im File (ANW.KERMIT]KPROTO.DOC Darüber hinaus gibt es weitere rechnerabhängige Doku mentationen. Diese stehen je nach Art der Verfügbarkeit des KERMIT Programms entweder in Files mit Filetype DOC im gleichen Subdirectory, in gedruckter Form oder als Fi