Transcription

RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 108.07.19 10:10

VorwortLiebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,Robert Bosch selbst schrieb 1921: „Eine anständige Art derGeschäftsführung ist auf die Dauer das Einträglichste unddie Geschäftswelt schätzt eine solche viel höher ein, alsman glauben sollte.“ In diesen Worten zeigt sich unserenoch heute gültige Überzeugung: Zuverlässigkeit, Glaubwürdigkeit, Verantwortung, Fairness und insbesondere Legalitätsind wesentliche Bausteine unseres geschäftlichen Erfolgs.Dieses klare Bekenntnis verbindet uns als Geschäftsführersowie alle Mitarbeiter und Konzerngesellschaften von Boschweltweit über Ländergrenzen und Kulturen hinweg. Es ist füruns von herausragender Bedeutung. Um die Bedeutung dieses Bekenntnisses zu unterstreichen, haben wir in diesem„Code of Business Conduct“ unsere Haltung hinsichtlichgesetzlicher Anforderungen und ethischer Fragen formuliert.Der Code of Business Conduct dient als Leitfaden für unserVerhalten im Geschäftsverkehr. Gemeinsam mit unserenBosch-Werten bietet er ein hervorragendes Fundament, umdas Vertrauen zu schaffen, das für unseren Geschäftserfolgso wichtig ist.Stefan HartungVorsitzender derGeschäftsführungRobert Bosch GmbHFiliz AlbrechtGeschäftsführerinRobert Bosch GmbH22RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 208.07.19 10:10

Code of Business ConductPräambelDie Einhaltung des Legalitätsprinzips sowie verantwortliches und faires Geschäftshandeln sind für unser Unternehmen seit jeher oberstes Gebot und Bestandteil der BoschWerte. Zahlreiche Richtlinien und Anweisungen enthaltenVorgaben für unsere Tätigkeit als Mitarbeiter der BoschGruppe. Wir machen uns stets mit diesen vertraut und handeln nach ihnen. Die wesentlichen Inhalte dieser Regelungen sind in diesem Code of Business Conduct vereinfachtzusammengefasst, um uns die Einhaltung der Vorschriften zuerleichtern. Bei einem Widerspruch zwischen derartigenRichtlinien und Anweisungen mit diesem Code of BusinessConduct und bei sonstigen Fragen kontaktieren wir dieCompliance-Organisation oder die Rechtsabteilung (C/LS).Bestehen für Themen dieses Code of BusinessConduct speziellere Richtlinien oderZentralanweisungen, sind diese zu beachten. DieSpezialregelungen dürfen den Grundsätzen desCode of Business Conduct nicht widersprechen.Bei manchen Tätigkeiten können auch Gesetze oder Regelungen aus anderen oder sogar mehreren Rechtsordnungen gelten. Wir halten immer das jeweils anwendbare Recht ein. Diesumfasst auch das Recht des Landes, für welches das jeweiligeProdukt oder die jeweilige Dienstleistung bestimmt ist. ImZweifelsfall informieren wir uns mit Unterstützung der jeweiligen Regionalgesellschaft oder Geschäftseinheit über dasjeweils geltende lokale Recht. Bei einem Widerspruch zwischen dem lokalen Recht und diesem Code of Business Conduct geht das lokale Recht vor. Bei Unklarheiten kontaktierenwir die Compliance-Organisation oder die Rechtsabteilung.3RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 308.07.19 10:10

„ Wir halten uns an dieGesetze und handelnverantwortungsvoll.“RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 408.07.19 10:10

Welche Grundsätze uns leiten1. GrundsätzeGesetzestreues, regelkonformes, verantwortliches undfaires VerhaltenWir befolgen das Legalitätsprinzip bei allen Handlungen,Maßnahmen, Verträgen und sonstigen Vorgängen derBosch-Gruppe. Insbesondere täuschen wir keine Kunden,Behörden oder die Öffentlichkeit und wirken nicht an einersolchen Täuschung durch Dritte mit.Die Einhaltung des Legalitätsprinzips umfasst unter anderem auch die Zahlung geschuldeter Steuern und Zölle, dieEinhaltung des Wettbewerbs- und Kartellrechts, das strikteVerbot von Korruption und Geldwäsche, die Einhaltung desStandes der Technik, die Einholung erforderlicher behördlicher Genehmigungen, die Befolgung des Exportkontrollrechts sowie die Beachtung von gesetzlichen Rechten Dritter. Dieser Grundsatz beruht nicht nur auf der Überlegung,dass bei Verstößen erhebliche geschäftliche Nachteile durchStrafverfolgung, Bußgelder oder Schadensersatzansprücheentstehen können. Wir bejahen vielmehr das Prinzip desausschließlich legalen Handelns, unabhängig davon, ob daraus für die Bosch-Gruppe ein Nutzen entsteht oder nicht.Legalität und Bosch-Werte gehen Kundenwünschen oderanderen wirtschaftlichen Interessen vor.Wir sind für die Einhaltung der Gesetze in unserem Arbeitsgebiet verantwortlich und sind aufgefordert, unser Arbeitsumfeld laufend unter dem Gesichtspunkt der Legalität, Verantwortung und Fairness zu prüfen. Sollten wir uns unsichersein, welche Entscheidung wir unter dem Gesichtspunkt derLegalität, Verantwortung und Fairness treffen sollen, kontaktieren wir unsere Führungskräfte oder die Compliance-Organisation oder Rechtsabteilung.grundsätzlich zu disziplinarischen Maßnahmen bis hin zurKündigung und der Geltendmachung von Schadensersatzgegenüber dem Betroffenen.Hinweise auf mögliche UnregelmäßigkeitenWir sind aufgefordert, unsere Führungskräfte auf möglicheVerstöße gegen die in diesem Code of Business Conductenthaltenen Regelungen hinzuweisen. Wir können uns auchjederzeit an die Compliance-Organisation wenden. Dabeihaben wir die Möglichkeit, die Hinweise über die Compli ance-Hotline zu melden. Vorzugsweise geben wir Meldungenunter Angabe unseres Namens ab, sie können jedoch auchanonym erfolgen. Die Hinweise werden vertraulich behandelt. Jede Form der Benachteiligung von Bosch-Mitarbeiternoder Vertragspartnern wegen einer Meldung, die in gutemGlauben erfolgt, ist ausgeschlossen. Dies gilt auch, wennsich die Meldung im Nachhinein als unbegründet erweist.Wem können wir Verstöße melden?Neben unseren Vorgesetzten oder der zuständigenFachabteilung können wir Verstöße auch demCompliance Officer melden (direkt oder über dieCompliance- Hotline). Den für uns zuständigenCompliance Officer finden wir im BGN unter„Compliance“ (https://bgn.bosch.com/alias/compliance). Auf dieser Seitefinden wir auch einen Link zu der Compliance-Hotline.Unabhängig von gesetzlich vorgesehenen Sanktionenführt ein Verstoß gegen diesen Code of Business Conduct5RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 508.07.19 10:10

Was ist die „Compliance-Hotline“?Bosch bietet uns mit der „Compliance-Hotline“ einezusätzliche Möglichkeit, Hinweise auf möglicheVerstöße gegen das Compliance-Gebot auf einemsicheren und vertraulichen Weg abzugeben. In denmeisten Ländern ist dies auch anonym möglich.Die Compliance-Hotline ist ein von einemspezialisierten Dienstleister betriebenesHinweisgebersystem, das über das Internet für alleMitarbeiter oder auch Externe weltweit in vielenSprachen und rund um die Uhr erreichbar ist.Weitere Informationen finden wir im BGN unter„Compliance“ oder p://www.bosch.com/complianceErhalten wir als Führungskraft Hinweise auf mögliche Verstöße durch Mitarbeiter oder Dritte, binden wir die zuständigeFachabteilung ein. Angelegenheiten von rechtlicher Bedeutung legen wir der für die Rechtsberatung zuständigen juristischen Fachabteilung vor.Hinweisen auf mögliche Verstöße wird unverzüglich im Rahmen interner Ermittlungen nachgegangen. Soweit sich dieHinweise bestätigen, werden die erforderlichen Abhilfemaßnahmen getroffen.Kooperation mit BehördenBosch pflegt ein kooperatives Verhältnis zu Behörden. Als Mitarbeiter und Führungskräfte von Bosch kooperieren wir vollständigbei rechtmäßigen Untersuchungen, die Bosch oder Behördendurchführen. Gesetzliche Zeugnis- und Auskunftsverweigerungsrechte sowie sonstige Verfahrensrechte bleiben unberührt.Verantwortung der FührungskräfteAls Führungskräfte sind wir dafür verantwortlich, dass inunseren Verantwortungsbereichen keine Verstöße gegengesetzliche Regelungen oder diesen Code of BusinessConduct geschehen, die durch angemessene Aufsicht hät-ten verhindert oder erschwert werden können. Wir stellensicher, dass die Einhaltung der gesetzlichen und internenRegelungen in unserem jeweiligen Verantwortungsbereichlaufend angemessen überwacht wird. Als Führungskräftestellen wir auch sicher, dass unseren Mitarbeitern bewusstist, dass Verstöße gegen das Legalitätsprinzip und denCode of Business Conduct verboten sind und grundsätzlichzu disziplinarischen Konsequenzen führen, ungeachtet derhierarchischen Stellung der Mitarbeiter im Unternehmen.Weist ein Mitarbeiter uns als Führungskraft auf mögliche Verstöße hin, sorgen wir dafür, dass dieser Mitarbeiter von jederForm der Benachteiligung wegen einer in gutem Glaubengemachten Meldung geschützt wird. Dies gilt auch, wenn sichdie Meldung im Nachhinein als unbegründet erweist.Als Führungskräfte handeln wir als Vorbild für unsere Mitarbeiter, informieren diese über die Regelungen dieses Codeof Business Conduct, diskutieren diese mit ihnen und stehen – unter Einbeziehung der Compliance-Organisation undRechtsabteilung – als Ansprechpartner zur Verfügung.Als treibende Kraft führen wir regelmäßig den ComplianceDialog innerhalb unserer Abteilungen.Verantwortung gegenüber der GesellschaftWir handeln verantwortlich aus eigener Initiative und imInte resse unseres Unternehmens und berücksichtigen dabeiauch die Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt. Wirerachten Fairness in der Zusammenarbeit im Unternehmenund mit Geschäftspartnern als Voraussetzung für unserenErfolg. Wir lehnen die Verletzung von Menschenrechten(zum Beispiel Zwangs- und Kinderarbeit) ab, auch bei unseren Geschäftspartnern. Wir achten bei der Erfüllung unsererAufgaben auf das Ansehen der Bosch-Gruppe. Dabei befolgen wir das Legalitätsprinzip und wahren die Grundsätzeverantwortlichen und fairen Handelns.Verhalten gegenüber MitarbeiternWir respektieren und schützen die persönliche Würde jedesEinzelnen. Wir dulden keine Diskriminierung oder Belästigung unserer Mitarbeiter und fördern Diversität.6RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 608.07.19 10:10

„Wir respektieren undschützen die Würdejedes Einzelnen.“RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 708.07.19 10:10

„ Wir handeln im bestenInteresse von Bosch.“RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 808.07.19 10:10

Wie wir Vertrauensverhältnisse schützen2. Vermeidung von InteressenkonfliktenNebentätigkeiten und KapitalbeteiligungenNebentätigkeiten üben wir nur mit vorherigerZustimmung des Arbeitgebers aus. Diese wirderteilt, wenn durch die Nebentätigkeit keine berechtigten Interessen des Unternehmens beeinträchtigtwerden. Weiter ist uns als Mitarbeitern eine Beteiligung an Wettbewerbern, Lieferanten oder Kundennur nach vorheriger schriftlicher Information an denArbeitgeber im Einzelfall erlaubt. Bei Kapitalbeteiligungen gilt dies erst ab einer Schwelle von zehnProzent. Geschäfte mit Unternehmen, bei denen wir,unsere (Ehe-)Partner oder nahe Familienangehörigebeteiligt oder in leitender Funktion beschäftigt sind,dürfen wir nur nach vorheriger schriftlicher Information an den Arbeitgeber vornehmen – sofern wir aufdie Geschäftsbeziehung Einfluss nehmen könnenund dadurch die Möglichkeit eines Interessenkonflikts besteht.Beauftragung von Geschäftspartnern fürprivate ZweckeWir dürfen einen Geschäftspartner von Bosch fürprivate Zwecke nur nach vorheriger schriftlicherZustimmung der zuständigen Leitung in Anspruchnehmen, soweit wir geschäftlich unmittelbar mit derVergabe oder Abwicklung von Aufträgen befasstsind und dadurch die Möglichkeit eines Interessenkonflikts besteht. Allgemein angebotene Warenoder Leistungen sind hiervon ausgenommen.Was verstehen wir unter „allgemeinangebotenen Waren oder Leistungen?“Allgemein angeboten sind Produkte oderDienstleistungen, die uns allen zu gleichenBedingungen (Preis etc.) angeboten werden,wie zum Beispiel Waren im Einzelhandel. ImGegensatz dazu ist nicht allgemein angeboten,was konkret für den Einzelfall kalkuliert wird.Dazu zählt beispielsweise das Angebot einesMalers für die Renovierung unserer Wohnung.9RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 908.07.19 10:10

3. Umgang mit InformationenSchriftstückeAufzeichnungen und Berichte (intern wie extern) müssenkorrekt und wahrheitsgemäß sein. Wir halten die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Bilanzierung ein.Danach müssen Datenerfassungen und andere Aufzeichnungen stets vollständig, richtig sowie zeit- und systemgerechtsein. Die Anfertigung von Aufzeichnungen, Dateien und dergleichen, für die vertrauliche Informationen des Unternehmens verwendet werden, ist uns nur gestattet, wenn diesunmittelbar im Interesse von Bosch erfolgt.GeheimhaltungVertrauliche Informationen des Unternehmens halten wirgeheim. Diese Verpflichtung gilt auch nach Beendigung desArbeitsverhältnisses fort.Datenschutz und InformationssicherheitIn sämtlichen Geschäftsprozessen gewährleisten wir denSchutz der Privatsphäre, den Schutz personenbezogenerDaten sowie die Sicherheit aller Geschäftsinformationen unterEinhaltung der gesetzlichen Anforderungen. Bei der technischen und organisatorischen Absicherung der Daten, vorallem dem Schutz vor unberechtigtem Zugriff und Verlust, halten wir einen angemessenen Standard ein, der maßgeblichden Stand der Technik und das jeweilige Risiko berücksichtigt.Im Rahmen der Entwicklung von Bosch-Produkten undneuen Geschäftsmodellen stellen wir eine frühzeitige Implementierung der Anforderungen des Datenschutzrechts undder Informationssicherheit sicher. Als Ansprechpartner fürFragen zum richtigen Umgang mit Daten steht uns nebender Compliance-Organisation und der Rechtsabteilung inerster Linie der Datenschutzbeauftragte zur n sind nicht öffentlich bekannte Informationen, die den Kurs von Aktien oder anderen Finanzin strumenten („Wertpapiere“) beeinflussen können. Wenn wirim Besitz von Insiderinformationen sind, gilt:(1) Wir erwerben oder veräußern unter Verwendung dieserInsiderinformationen keine Wertpapiere, gleichgültig, obdies für eigene oder fremde Rechnung oder für einen anderen erfolgt.(2) Wir empfehlen niemandem auf der Grundlage der Insider information den Erwerb oder die Veräußerung von Wertpapieren und verleiten auch niemanden auf sonstige Weise dazu.(3) Insiderinformationen behandeln wir streng vertraulich.Wir geben sie grundsätzlich nicht an Dritte weiter, dies giltauch für die Weitergabe von Passwörtern, die Zugang zuelektronisch gespeicherten Insiderinformationen ermöglichen. An Mitarbeiter oder externe Berater geben wir Insider informationen nur dann weiter, wenn der Empfänger dieInformation für die Erfüllung seiner Aufgaben benötigt undzur streng vertraulichen Behandlung verpflichtet ist.Woran erkenne ich Insiderinformationen?Insiderinformationen können beispielsweise sein:nicht öffentliche Umsatzzahlen, Informationenim Rahmen von M&A-Projekten, wesentlicheStrukturmaßnahmen, Neubesetzungen inGeschäftsführung und Aufsichtsrat vor derenoffizieller Veröffentlichung, Abschluss oderKündigung eines wesentlichen Vertrages miteinem Kunden oder Zulieferer, wesentlicheRechtsstreitigkeiten oder Behördenverfahren.10RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1008.07.19 10:10

„ Wir halten vertraulicheInformationen geheim undgehen mit sensiblen Datenverantwortungsvoll um.“RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1108.07.19 10:10

Wie wir unsere Geschäftsbeziehungen gestalten4. Verhalten gegenüber Geschäftspartnern und DrittenWettbewerbs- und KartellrechtWir halten die Regeln fairen Wettbewerbs im Rahmen dergesetzlichen Vorschriften ein. Wir beachten, dass unterWettbewerbern insbesondere Gebiets- oder Kundenaufteilungen, Absprachen oder Informationsaustausch zu Preisen/Preisbestandteilen, Lieferbeziehungen und deren Konditionen sowie zu Kapazitäten oder zum Angebotsverhaltenunzulässig sind. Das Gleiche gilt für den Informationsaustausch über Marktstrategien und Beteiligungsstrategien. Wirwissen, dass nicht nur diesbezügliche schriftliche Verträge,sondern auch mündliche Absprachen oder stillschweigendes, koordiniertes Parallelverhalten grundsätzlich nichterlaubt sind.Absprachen oder Informationsaustausch zu Forschungsund Entwicklungsvorhaben treffen wir nur in eng begrenztenAusnahmefällen. Wir schränken Kunden und Abnehmer inder Bildung ihrer Weiterverkaufspreise nicht ein und sehenvon einer diesbezüglichen Einflussnahme ab. Die jeweiligennationalen Regelungen zu wettbewerbsbeschränkendenKlauseln in Kunden- oder Lieferantenverträgen beachten wir.Eine starke Marktstellung des Unternehmens nutzen wirnicht missbräuchlich aus, um zum Beispiel Preisdiskriminierungen, die Kopplung mit der Abnahmepflicht von anderenProdukten oder die Verweigerung einer Lieferung durchzusetzen.Lieferanten- und KundenbeziehungenVereinbarungen mit Kunden und Lieferanten treffen wir vollständig und eindeutig und dokumentieren diese einschließlich nachträglicher Änderungen und Ergänzungen. Dies giltauch für Regelungen wie zum Beispiel die Zahlung von Boni,Werbe- oder Verkaufsförderungszuschüssen. Die internenRegelungen zur Anwendung doppelter Kontrolle („Vier-Augen-Prinzip“) sowie zur Trennung von Handlungs- und Überprüfungsfunktionen halten wir strikt ein. Lieferanten wählenwir allein auf wettbewerblicher Basis aus, nach Abgleich vonPreis, Qualität, Leistung und Eignung der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.KorruptionWir dulden keine Form von Korruption. Korruptes Verhaltenvon Mitarbeitern oder Geschäftspartnern ist strafbar undführt zu Wettbewerbsverzerrung sowie Vermögens- undReputationsschäden für Bosch.Welche Folgen hat Korruption?*Korruption führt bei Unternehmen zu höheren Kostenund damit verbundenen geringeren Investitions-,Wachstums- und Innovationsmöglichkeiten. Siebegründet Abhängigkeiten und verhindert nachhaltigeGeschäftsbeziehungen. Produkte werden teurer,Volkswirtschaften wachsen langsamer und erreichennicht das mögliche Wohlstandsniveau. Damit führtKorruption zu Nachteilen für jeden Einzelnen.* Basierend auf Transparency InternationalBei Zuwendungen an Amtsträger oder ihnen gleichgestelltePersonen verfahren wir äußerst restriktiv. Schon den bloßenAnschein einer Beeinflussung wollen wir vermeiden. Wirnehmen Zuwendungen von Amtsträgern auch nicht selbstan. Wir bieten Amtsträgern keine Vorteile für die Vornahmeoder Beschleunigung von Amtshandlungen an oder gewähren solche Vorteile. Dies beachten wir unabhängig davon, obein Anspruch auf die Vornahme der Amtshandlung bestehtoder der Amtsträger seine Dienstpflichten bei seiner Handlung verletzt.12RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1208.07.19 10:10

„ Wir verhalten unsfair und integer.“13RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1308.07.19 10:10

Welche Personen sind Amtsträger?Amtsträger sind insbesondere Personen, die hoheitlicheAufgaben wahrnehmen, beispielsweise Beamte, Richter,Behördenmitarbeiter, Professoren öffentlicherHochschulen, Mitarbeiter von Prüfinstituten mithoheitlichen Aufgaben. Mitarbeiter von Unternehmen deröffentlichen Hand, die in privatrechtlicher Form organisiertsind und hoheitliche Aufgaben wahrnehmen (zumBeispiel Stadtwerke), können ebenfalls Amtsträger sein.Auch im geschäftlichen Verkehr, insbesondere im Umgangmit Kunden und Lieferanten, unterlassen wir jede Form vonKorrup tion oder anderweitige unlautere Einflussnahme aufgeschäftliche Entscheidungen. Dies gilt insbesondere fürAbsprachen im Zusammenhang mit der Vermittlung, Vergabe,Lieferung, Abwicklung und Bezahlung von Aufträgen. Wir vereinbaren keine Leistungen, bei denen anzunehmen ist, dasssie ganz oder teilweise zur Zahlung von Bestechungsgeldernbestimmt sind. Vertreter oder andere Mittelspersonen, diewir heranziehen, um Aufträge oder Genehmigungen zuerhalten, verpflichten wir dazu, keine Bestechungen oderVorteilsgewährungen vorzunehmen und sich nicht bestechen zu lassen. Für den Fall eines Verstoßes sehen wir vertraglich ein Recht zur fristlosen Vertragskündigung vor.Bei Annahme und Vergabe von Geschenken und anderenZuwendungen einschließlich Einladungen verfahren wiräußerst restriktiv.Sollten wir uns in unlauterer Weise von Amtsträgern, Kunden, Lieferanten oder sonstigen Dritten beeinflussen lassenoder versuchen, diese in unlauterer Weise selbst zu beeinflussen, werden wir – ungeachtet strafrechtlicher Konsequenzen – disziplinarisch zur Verantwortung gezogen. Versuche von Amtsträgern, Lieferanten, Kunden oder sonstigenDritten, uns in unserer Entscheidung unlauter zu beeinflussen, zeigen wir der zuständigen Leitung und dem Compliance Officer an.Darf ich als Bosch-Mitarbeiter Kunden zu einemAbendessen einladen?Wir dürfen Kunden zu einem Abendessen einladen,wenn dieses geschäftsbezogen und angemessen ist.Ein Abendessen ist zum Beispiel geschäftsbezogen,wenn es im Anschluss an einen Workshop oder eineProduktpräsentation stattfindet und geschäftlicheoder fachliche Themen besprochen werden. EinAbendessen ist angemessen, wenn die Kosten imRahmen des regional Üblichen liegen. Bei Fragenoder Unsicherheiten wenden wir uns an unserenCompliance Officer.Bei Verstößen reagieren wir darauf angemessen, zum Beispieldurch Auftragssperre oder Vertragskündigung.Personalrotation in sensiblen BereichenInsbesondere in sensiblen Bereichen (zum Beispiel Einkaufund Vertrieb) sehen wir bei Bosch grundsätzlich einen regelmäßigen Personalwechsel vor (Job-Rotation). Diese Maßnahme dient in vielen Fällen zugleich unserer beruflichenWeiterentwicklung.SpendenDie Robert Bosch Stiftung ist auf den Gebieten der Völkerverständigung, Gesundheit, Bildung, Wissenschaft und Kultur tätig. Sie ist sowohl eine operative Stiftung, die ihre Zielemit Eigenprogrammen verfolgt, als auch eine fördernde Stiftung, die es Dritten ermöglicht, ihre Projekte zu entwickelnund umzusetzen. Geschäftseinheiten der Bosch-Gruppe hingegen gewähren Geld- und Sachspenden für Bildung, Wissenschaft, Kultur und soziale Anliegen im Sinne eines bürgerschaftlichen Engagements. Über die Regeln zur Vergabesolcher Spenden entscheiden ausschließlich die Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH oder die Leitungen derGeschäftseinheiten. Bei der Vergabe solcher Spendenbeachten wir den Grundsatz uneigennützigen Handelns unddifferenzieren diese klar von einem Sponsoring.14RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1408.07.19 10:10

„ Wir duldenkeine Korruption.“RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1508.07.19 10:10

„ Wir sind uns unsererVerantwortunggegenüber Umweltund Gesellschaftbewusst.“RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1608.07.19 10:10

Wie wir entwickeln und fertigenWelche Grundsätze gelten für die Entwicklungvon Produkten?Maßstab für unser Handeln sind immer dasLegalitätsprinzip und unser Anspruch „Technikfürs Leben“. Legalität und Bosch-Werte gehen vorKundenwunsch. Für Entwicklung und Applikation vonFunktionen durch Bosch gelten folgende Grundsätze: Die Entwicklung von Funktionen zur Zyklus-/Testerkennung ist nicht zulässig (weder in derRB-Plattform noch in von RB auf Kundenwunschumgesetzten Funktionen/Software). Die Applikation hat im gesamten, unter normalenBetriebsbedingungen des Erzeugnisses auftretendenArbeits-/Kennfeldbereich so zu erfolgen, dasszugesicherte Eigenschaften eingehalten, menschlichesLeben bestmöglich geschützt, Umwelt und Ressourcenbestmöglich geschont werden. Eine Optimierung reinauf den Zyklus bezogen ist nicht zulässig.Diese Grundsätze gelten für sämtliche Bosch-Produkte(einschließlich Dienstleistungen) in sämtlichen Phasender Produktentwicklung und werden auch in derProduktbeobachtung berücksichtigt.Die Grundsätzehelfen uns, unseren Anspruch „Technik fürs Leben“umzusetzen. Sie bringen den unbedingten Vorrang derLegalität zum Ausdruck.dem Stand der Technik. Sollten in der praktischen Umsetzung dieser Anforderungen Zielkonflikte auftreten, äußernwir diese offen. Sie werden im Einklang mit dem Legalitätsprinzip, den Grundsätzen verantwortlichen und fairenGeschäftshandelns und den übrigen Bosch-Werten gelöst.6. Geistiges Eigentum DritterUnter geistiges Eigentum Dritter fallen sowohl gewerblicheSchutzrechte (zum Beispiel Patente, Marken, eingetragenesDesign) als auch urheberrechtlich geschützte Werke (zumBeispiel Software, Bildrechte) Dritter.Wir respektieren geistiges Eigentum Dritter und dürfen esgrundsätzlich nur dann nutzen, wenn uns entsprechende Nutzungsrechte eingeräumt wurden. Nicht durch gewerblicheSchutzrechte oder Urheberrechte geschütztes Know-howDritter dürfen wir nur dann nutzen und weitergeben, soweitkeine rechtlichen Regelungen dem entgegenstehen. Sofernuns dieses Know-how Dritter unter einer Vertraulichkeitsvereinbarung mitgeteilt wurde, darf es von uns nur unter Beachtung der Bestimmungen dieser Vertraulichkeitsvereinbarunggenutzt und weitergegeben werden. Hierunter fallen insbesondere auch Fertigungszeichnungen Dritter sowie einzelnevon Dritten erhaltene Daten, Maße und Toleranzen.Wir verwenden Software Dritter – einschließlich OpenSource- Software und Firmware – nur im Rahmen desgewährten Rechteumfangs und unter Einhaltung der entsprechenden Lizenzbedingungen.5. Anspruch an unsere Produkte undDienstleistungen7. Arbeitssicherheit, Gesundheits-,Brand- und UmweltschutzHerausragende Qualität ist unsere Stärke. Wir liefern sichereProdukte mit bester Qualität und Zuverlässigkeit. So erfüllenwir die Wünsche und Erwartungen unserer Kunden. Bei derEntwicklung und Herstellung von Produkten und der Erbringung von Dienstleistungen sind Maßstab für unser Handelnimmer das Legalitätsprinzip und unser Anspruch „Technikfürs Leben“. Dabei entsprechen unsere Produkte mindestensEs ist unsere Aufgabe, Gefährdungen für Menschen undUmwelt zu vermeiden, Einwirkungen auf die Umwelt sogering wie möglich zu halten und mit Ressourcen sparsamumzugehen. Prozesse, Betriebsstätten und -mittel müssenden anwendbaren gesetzlichen und internen Vorgaben zuArbeitssicherheit sowie Gesundheits-, Brand- und Umweltschutz entsprechen.17RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1708.07.19 10:10

„ Wir sprechen offenüber Risiken undUnsicherheiten.“18RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1808.07.19 10:10

Wie wir mit diesem Kodex umgehen8. Kommunikation und TrainingWir werden regelmäßig über aktuelle Themen im Zusammenhang mit diesem Code of Business Conduct informiert. Wir stehen in regelmäßigem Dialog zu ComplianceThemen und sprechen Risiken offen an. Zu bestimmtenThemenfeldern werden wir regelmäßig geschult.9. Internes KontrollsystemBosch unterhält ein internes Kontrollsystem. Die Leitungjeder Geschäftseinheit ist für die Einhaltung der in diesem Code of Business Conduct enthaltenen Regelungensowie weiterer unternehmensintern festgelegter Regelnin ihrem Verantwortungsbereich verantwortlich.Die Zentralabteilung Unternehmensrevision (C/AU) einschließlich ihrer dezentralen Einheiten hat ein uneingeschränktes Informations- und Prüfungsrecht, soweitdem nicht gesetzliche oder innerbetrieblich vereinbarteRegelungen entgegenstehen.Hinweis:Die in diesem Code of Business Conductenthaltenen Regelungen finden im Verhältniszwischen der jeweiligen Gesellschaft der BoschGruppe und ihren Mitarbeitern Anwendung, siestellen verbindliche Handlungsanweisungendar. Dritte können aus diesem Code of BusinessConduct keine Rechte herleiten.19RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 1908.07.19 10:10

Information und AnsprechpartnerWeiterführende Informationen finden Sie /alias/complianceRobert Bosch GmbHCompliance Management (C/CM)Postfach 10 60 5070049 StuttgartDeutschlandTelefon 49 711 022RZ DE Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 2008.07.19 10:10

Bestehen für Themen dieses Code of Business Conduct speziellere Richtlinien oder Zentralanweisungen, sind diese zu beachten. Die Spezialregelungen dürfen den Grundsätzen des Code of Business Conduct nicht widersprechen. 3 Code of Business Conduct RZ_DE_Code of Business Conduct Broschüre 20190708.indd 3 08.07.19 10:10