Transcription

Handbuch3CX IP-Telefonanlage für WindowsVersion 11

Copyright 2006-2012, 3CX Ltd.http://www.3cx.deE-Mail: [email protected] in diesem Dokument angegebenen Informationen können ohne vorherige Ankündigunggeändert werden. In Beispielen verwendete Firmen, Namen und Daten sind, sofern nicht andersangegeben, rein fiktiv. Ohne vorherige ausdrückliche und schriftliche Zustimmung von 3CX Ltd.darf dieses Dokument weder ganz noch teilweise in irgendeiner Form, sei es elektronisch odermechanisch, oder zu irgendeinem Zweck reproduziert oder übertragen werden.3CX IP-Telefonanlage für Windows ist durch 3CX Ltd. urheberrechtlich geschützt.3CX ist eine eingetragene Marke, und 3CX IP-Telefonanlage für Windows und das 3CX-Logo sindMarken von 3CX Ltd. in Europa, den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern.Version 11.0 – Letzte Aktualisierung: 10. Juli 2012

InhaltsverzeichnisEINFÜHRUNG. 9Was ist die 3CX IP-Telefonanlage für Windows? . 9Vorteile der 3CX IP-Telefonanlage . 9Funktionsweise einer VoIP-Telefonanlage . 11SIP-Telefone. 12Editionen der 3CX IP-Telefonanlage . 13Neuerungen von Version 11 der 3CX IP-Telefonanlage für Windows . 13Zusätzliche Ressourcen . 15GRUNDLEGENDE EINRICHTUNG DER 3CX IP-TELEFONANLAGE . 171.INSTALLIEREN DER 3CX IP-TELEFONANLAGE FÜR WINDOWS . 18Systemanforderungen . 18Download und Installation der 3CX IP-Telefonanlage . 18Konfigurationsassistent der 3CX IP-Telefonanlage . 19Aktualisieren früherer Versionen der 3CX IP-Telefonanlage . 21Aktivieren der 3CX IP-Telefonanlage . 21Konfiguration der Firewall. 223CX MyPhone . 22Sprache der Systemansagen . 232.KONFIGURATION VON TELEFONEN UND NEBENSTELLEN . 25Einführung . 25Provisionierung von Telefonen . 25Konfigurieren von Telefonen der Hersteller Grandstream, Tiptel und Yealink . 25Konfigurieren des 3CXPhone für Android, iOS und Windows . 26Konfigurieren von Telefonen der Hersteller Cisco und Polycom sowie von älteren GrandstreamModellen per manuelle Provisionierung . 28Erstellen und Konfigurieren von Nebenstellen . 29Importieren von Nebenstellen . 303.HINZUFÜGEN VON PSTN-LEITUNGEN PER VOIP-GATEWAY . 31Einführung . 31Empfohlene VoIP-Gateways . 31Konfigurieren von VoIP-Gateways . 324.HINZUFÜGEN EINES VOIP-PROVIDERS/SIP-TRUNKING-PROVIDERS. 35Einführung . 35Anforderungen für die Nutzung eines VoIP-Providers mit/ohne SIP-Trunking . 35

Konfigurieren eines VoIP-Providers mit/ohne SIP-Trunking . 35Festlegen eines STUN-Servers. 37Regel zur Ursprungserkennung für DID-/MSN-Nummern . 385.ERSTELLEN VON REGELN FÜR AUSGEHENDE ANRUFE . 41Einführung . 41Erstellen einer Regel für ausgehende Anrufe . 416.3CX MYPHONE . 43Einführung . 43Bereitstellen des 3CX MyPhone. 44Aktualisieren des 3CX MyPhone . 44Verwenden des 3CX MyPhone . 45Verwalten des 3CX MyPhone . 45Gruppieren von Nebenstellen und Zuweisen von Rechten . 45Nebenstellengruppe „Management“ . 477.DIGITALER REZEPTIONIST/AUTOMATISCHES ANTWORTSYSTEM . 49Einführung . 49Aufzeichnen einer Ansage . 49Einrichten von Digitalen Rezeptionisten . 49Direktes Durchwählen . 51Anruf nach Name . 51ZUSÄTZLICHE FUNKTIONEN DER 3CX IP-TELEFONANLAGE. 538.HINZUFÜGEN VON DID-/MSN-NUMMERN (EINGEHENDE REGELN) . 54Einführung . 54Verwenden von DID-/MSN-Nummern mit der 3CX IP-Telefonanlage . 54Hinzufügen von DID-/MSN-Nummern . 55Verwenden von DIDs/MSNs mit einem VoIP-Provider-Konto. 56Fehlerbehebung bei DID-/MSN-Leitungen . 569.SIGNALISIERUNGSGRUPPEN, PAGING, GEGENSPRECHEN. 59Signalisierungsgruppen . 59Paging/Gegensprechen (nur kostenpflichtige Editionen) . 6010. VERWENDEN VON WARTESCHLEIFEN . 63Einführung . 63Warteschleife einrichten . 633CX Call-Center-Modul . 6411. KONFERENZSCHALTUNG . 66

Einführung . 66Konfigurieren einer Konferenzschaltung . 66Erstellen einer Konferenzschaltung . 6712. FUNKTIONSWAHL-CODES . 6913. ERSTELLEN VON ANRUFBERICHTEN . 71Einführung . 71Verfügbare Berichte . 7114. VERBINDEN MEHRERER 3CX IP-TELEFONANLAGEN PER 3CX-BRIDGE . 73Einführung . 73Erstellen einer Bridge . 73Anrufen eines Teilnehmers auf der entfernten 3CX IP-Telefonanlage . 7615. ERWEITERTE TELEFON-/NEBENSTELLEN-KONFIGURATION . 77Weiterleitungsregeln . 77Pin Protect . 77Besetzt-Anzeige . 77Erneute Provisionierung von Telefonen . 78Verwalten von IP-Telefonen . 78Zeitzonen-Einstellungen . 79Aktualisieren von Telefon-Firmware . 7916. VERWENDEN EINES TUNNELS ZUM ANBINDEN ENTFERNTER NEBENSTELLEN . 81Einführung . 81Funktionsweise . 81Konfigurieren des Tunnels . 8217. SICHERN UND WIEDERHERSTELLEN DER 3CX-ANLAGE . 87Einführung . 8718. FAX-SERVER . 89Einführung . 89Konfigurieren des Faxempfangs . 89Konfigurieren von Faxgeräten und -Servern . 9019. TELEFONVERZEICHNIS . 93Einführung . 93Unternehmensweites Telefonverzeichnis . 9320. ÜBERWACHEN DER 3CX IP-TELEFONANLAGE . 95Einführung . 95Überwachungsbereiche . 95

21. FEHLERBEHEBUNG . 97Einführung . 97Kontrollieren des Anmeldestatus von IP-Telefonen . 98Überprüfen des Server-Status-Protokolls . 99Beheben von Problemen mit der PSTN-Schnittstelle . 9922. ERGÄNZENDE HILFE UND TECHNISCHER SUPPORT . 100Knowledge Base/Support-Seite . 100Konfigurationsleitfäden . 100Blog zur 3CX IP-Telefonanlage . 1003CX auf Facebook . 100Online-Schulungen . 100Gegenseitiger Benutzer-Support über die öffentlichen 3CX-Foren . 101Support-Anfrage über das Support-System von 3CX . 101

3CX IP-Telefonanlage für Windows System for Windowswww.3cx.deEinführungWas ist die 3CX IP-Telefonanlage für Windows?Die 3CX IP-Telefonanlage ist eine umfassende Software-basierte VoIP-Telefonanlage, dietraditionelle Telekommunikationssysteme ersetzt und die Durchführung, den Empfang sowie dieVermittlung von Anrufen ermöglicht. Die 3CX-Lösung unterstützt dabei alle Leistungsmerkmaleeiner herkömmlichen Telefonanlage. IP-Telefonanlagen werden häufig auch als IP-PBX (InternetProtocol Private Branch Exchange), IP-PABX (Internet Protocol Private Automatic BranchExchange) oder SIP-Server (Session Initiation Protocol) bezeichnet.Die Übertragung der Anrufe erfolgt in Datenpaketen über das Datennetzwerk anstatt über dasherkömmliche Telefonnetz. Da VoIP-Telefone vorhandene IT-Infrastrukturen nutzen, ist keinegesonderte Verkabelung erforderlich.Darüber hinaus lassen sich bei Einsatz eines VoIP-/PSTN-Gateways bereits bestehende Telefonleitungen ebenfalls mit der IP-Telefonanlage verbinden und weiter für Anrufe über das normaleFestnetz (PSTN, Public Switched Telephone Network) verwenden. Die IP-Telefonie mit 3CXerfolgt über standardmäßige SIP-Software- oder Hardware-Telefone (Softphones bzw.Hardphones). Unterstützt werden ein interner Durchschaltbetrieb und ein- oder ausgehendeAnrufe über das normale Telefonnetz oder einen VoIP-Dienst.Vorteile der 3CX IP-TelefonanlageEinfachere Installation und Konfiguration gegenüber klassischen, proprietären TK-AnlagenEine Telefonanlage auf Software-Basis wie 3CX, die auf einem Microsoft-Windows-Computerbetrieben wird, kann die hohe Leistungsfähigkeit des Rechners und Betriebssystems nutzen undlässt sich problemlos über eine intuitive Benutzeroberfläche bedienen. Jeder Anwender, derErfahrung mit Microsoft-Betriebssystemen und Computernetzwerken hat, kann auch die IPTelefonanlage mit nur geringem Aufwand installieren und konfigurieren. Bei herstellerspezifischenTelefonsystemen hingegen müssen diese Arbeiten oftmals von einem speziell geschultenTechniker durchgeführt werden.Leichtere VerwaltungDie 3CX IP-Telefonanlage wird über eine intuitive Web-Konfigurationsoberfläche gesteuert undlässt sich somit einfacher verwalten. Zudem können Sie das TK-System noch besser an dieTelefonie-Anforderungen und Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen. ProprietäreTelefonsysteme hingegen besitzen häufig komplizierte und nur von Experten effizient zubedienende und konfigurierende Schnittstellen.Geringere GesprächskostenNutzen Sie das Leistungsangebot von VoIP-Providern, um bei Fern- oder niederlassungen und externer Mitarbeiter lassen sich einfach per Internetoder WAN (Wide Area Network) miteinander verbinden, sodass kostenfreie interne Anrufe möglichsind.Keine gesonderte Verkabelung durch Nutzung der bestehenden NetzwerkinfrastrukturBei Einsatz einer VoIP-Telefonanlage kann Telefon-Hardware direkt mit einem standardmäßigenNetzwerkanschluss, der gemeinsam mit einem PC nutzbar ist, verbunden werden. Die Installationvon Software-Telefonen erfolgt wiederum direkt auf dem PC. Für die Einrichtung und Nutzung desSystems ist somit keine gesonderte Verkabelung erforderlich. Dank der hohen Flexibilität undSkalierbarkeit können Sie neue Benutzer/Nebenstellen leichter hinzufügen. Sollte noch keine9

3CX IP-Telefonanlage für Windows System for Windowswww.3cx.deTelefonverkabelung vorhanden sein, z. B. bei neuen Geschäftsräumen, ist es möglich, nur einComputer-Netzwerk einzurichten, um dieses zugleich für eine komplette Telefonanlage auf VoIPBasis kostengünstig zu nutzen.HerstellerunabhängigkeitAktuelle VoIP-Telefonsysteme setzen auf SIP (Session Initiation Protocol) als offenen Standard inder IP-Telefonie. Der Vorteil: Fast jede Art von SIP-Telefon oder VoIP-Gateway lässt sich zurVoIP-Kommunikation einsetzen. Proprietäre Telefonsysteme hingegen lassen sich vielfach nur mitherstellerspezifischen Telefonen betreiben. Für neue Funktionen und Telefonleitungen müssenzudem teure Erweiterungsmodule erworben werden.Hohe SkalierbarkeitTraditionelle Telefonanlagen erreichen bei wachsenden Anforderungen schnell ihre Grenzen. Mitder zunehmenden Anzahl von Telefonleitungen oder Nebenstellen muss nicht selten auch dieHardware erweitert werden – zu entsprechenden Kosten. Mitunter ist sogar die kompletteNeuanschaffung eines Telekommunikationssystems erforderlich. Nicht so bei einem VoIPTelefonsystem: Selbst mit einem normal ausgestatteten Computer lässt sich eine große Anzahl anTelefonleitungen und Nebenstellen mühelos verwalten. Neue Telefone können bedarfsgerechtohne großen Aufwand hinzugefügt werden.Optimierte Kundendienstleistungen und höhere ProduktivitätDurch die nahtlose Integration der Telekommunikation in das Computer-Netzwerk einesUnternehmens können Entwickler leichter Lösungen konzipieren, mit denen Telefoniedaten inFirmenanwendungen eingebunden werden. Beispiel: Bei eingehenden Anrufen lassen sichAnfragen schneller beantworten, wenn mit der Erkennung der Rufnummer sofort dasentsprechende Kundenkonto aufgerufen wird. Dies spart wertvolle Wartezeit, und Arbeitsabläufelassen sich kosteneffizient gestalten. Zudem ist es möglich, ausgehende Anrufe direkt und schnellüber Microsoft Outlook zu erledigen – Rufnummern werden einfach über das Adressbuch gewählt.Web-basiertes Benutzerportal zur vereinfachten Handhabung von TelefonenKonferenzschaltungen, Gesprächsmitschnitte und die Vermittlung von Anrufen gehören zuerweiterten Funktionen, die bei vielen proprietären Telefonanlagen nicht sehr eingängig sind.Anders bei 3CX: Mit Hilfe des Web-Benutzerportals 3CX MyPhone können alle Komfortfunktionenübersichtlich und leicht verständlich über eine vertraute Windows-Benutzeroberfläche genutztwerden.Umfangreichere Auswahl an bereits standardmäßigen FunktionenDa die 3CX-Anlage Software-basiert ist, können Leistungsumfang und Performance leicht undkosteneffizient durch 3CX optimiert werden. Die 3CX-Lösung wird zudem bereits mit einem il,Warteschleifen-Funktionu. v. m.WerdendieseLeistungsmerkmale bei proprietären Systemen gewünscht, sind sie häufig mit Zusatzkostenverbunden.Bessere Kostenkontrolle durch umfangreiche AuswertungsmöglichkeitenEin Web-gestütztes Reporting-System ermöglicht die Erstellung vielseitiger Berichte zu ein- undausgehenden Anrufen. Darüber hinaus lassen sich Statistiken zu Warteschleifen,Gesprächskosten und zum Datenaufkommen übersichtlich aufbereitet ausgeben. Berichte könnenin gängigen Dateiformaten wie PDF, RTF und CSV exportiert werden.3CX MyPhone zur Anzeige des Status von Nebenstellen und LeitungenInformationen zum Erreichbarkeitsstatus von Teilnehmern proprietärer TK-Systeme sind vielfachnur über teure, herstellerspezifische Systemtelefone abrufbar. Hinzu kommt, dass diese Endgeräteoftmals keine leicht verständliche Statusangabe bieten. Hingegen ist über die Präsenzanzeige desMyPhone-Benutzerportals der 3CX IP-Telefonanlage mit einem Blick ersichtlich, welche10

3CX IP-Telefonanlage für Windows System for Windowswww.3cx.deTeilnehmer Anrufe entgegennehmen können. Vorgesetzte haben die Möglichkeit, in Echtzeit zuüberprüfen, wie schnell Mitarbeiter Anrufe entgegennehmen, um gegebenenfalls für eine raschereBearbeitung zu sorgen.Leichte Einrichtung von Telearbeitsplätzen/externen Nebenstellen auf SmartphonesDas 3CXPhone für Microsoft Windows sowie Android- und iOS-Endgeräte erlaubt die Einrichtungvon mobilen Nebenstellen auf Laptops oder Smartphones, über die externe Mitarbeiter Gesprächeper Unternehmenstelefonanlage führen können.Funktionsweise einer VoIP-TelefonanlageVoIP-Telefonanlagen bestehen üblicherweise aus einem IP-Telefonanlagen-Server und mehrerenangebundenen SIP-Telefonen. Ein VoIP-/PSTN-Gateway oder die Dienste eines VoIP-ServiceProviders können optional genutzt werden. Der IP-Telefonanlagen-Server gleicht einem ProxyServer: SIP-Clients, die aus Softphones oder Telefon-Hardware bestehen können, melden sich amIP-Telefonanlagen-Server an. Soll ein Anruf erfolgen, wird eine entsprechende Anfrage an die IPTelefonanlage zum Verbindungsaufbau gestellt. Die IP-Telefonanlage verwaltet Informationen zuallen angemeldeten Telefonen/Benutzern und deren SIP-Adressen, um interne Gespräche zuverbinden oder ausgehende Anrufe per VoIP-/PSTN-Gateway oder VoIP-Service-Provider zuvermitteln.Android /iPhoneAbbildung 1 – Aufbau einer VoIP-TelefonanlageDie obige Abbildung illustriert die Netzwerkintegration einer IP-Telefonanlage und den Einsatz vonPSTN-Leitungen und/oder des Internets zur Kommunikation.11

3CX IP-Telefonanlage für Windows System for Windowswww.3cx.deSIP-TelefoneFür die Telefonie per VoIP-System sind SIP-fähige Telefone erforderlich. Der offeneBranchenstandard SIP (Session Initiation Protocol) wird von allen aktuellen IP-Telefonanlagenunterstützt. Das im RFC 3261 definierte SIP-Protokoll wird verwendet, um die Modalitäten derKommunikation zu vereinbaren bzw. auszuhandeln. Dank SIP lassen sich IP-TelefonanlagenSoftware, Telefone und Gateways flexibel miteinander kombinieren, sodass für Zukunftssicherheitund Investitionsschutz Ihrer Telefon-Hardware gesorgt ist. SIP-Telefone sind in unterschiedlichenAusführungen erhältlich:Software-basierte SIP-TelefoneBei Einsatz eines Software-basierten SIP-Telefons (Softphone) werden das bereitsLieferumfang vieler Computersysteme enthaltene Mikrofon und vorhandene LautsprecherKommunikation genutzt. Noch komfortabler ist die Verwendung eines Internet-Headsetsintegriertem Mikrofon. Beispiele für SIP-Telefone sind das integrierte 3CXPhone oder X-LiteCounterpath.imzurmitvonHardware-basierte SIP-TelefoneAbbildung 2 – SIP-basierte Telefon-HardwareEin Hardware-basiertes SIP-Telefon (Hardphone) sieht wie ein klassisches Telefon aus und lässtsich ebenso einfach bedienen. Es wird direkt mit dem Rechnernetzwerk verbunden. In das Gerätintegriert ist ein Minihub, sodass ein Netzwerkanschluss effizient gemeinsam mit einem Computergenutzt werden kann. Beispiele für SIP-Hardphones sind das GrandStream GXP-2000 oderSNOM 320.Smartphones (iOS- und Android-Endgeräte)Abbildung 3 – 3CX Phone für iPhone als3CX-Nebenstelle12

3CX IP-Telefonanlage für Windows System for Windowswww.3cx.deDas kostenlos erhältliche 3CXPhone für Android oder iPhone verwandelt iOS- und AndroidEndgeräte in mobile interne und externe Nebenstellen der 3CX IP-Telefonanlage. Smartphoneskönnen sowohl unternehmensintern als auch -extern als mobile Nebenstelle fungieren, umgeschäftliche Anrufe zu empfangen und zu tätigen. Bei externer Nutzung erfolgt dieKommunikation per WLAN- und, sofern VoIP vom Mobilfunkanbieter unterstützt wird, via 3GVerbindung.Editionen der 3CX IP-TelefonanlageDie 3CX IP-Telefonanlage ist in fünf verschiedenen Editionen erhältlich – als Free Edition, MINIEdition, Small Business Edition, Pro Edition und Enterprise Edition. Einen detaillierten Vergleichder Leistungsmerkmale aller Editionen finden Sie hier: htmlFür die kommerziellen Editionen der 3CX-Anlage steht das 3CX Call-Center-Modul als UpgradeOption zur Verfügung.Preis- und Bestellinformationen stehen bereit gen von Version 11 der 3CX IP-Telefonanlage für WindowsDie 3CX IP-Telefonanlage 11 bietet folgende neue und erweiterte Funktionen:Vollständige Unterstützung von VideoanrufenDie neue Version d

integriertem Mikrofon. Beispiele für SIP-Telefone sind das integrierte 3CXPhone oder X-Lite von Counterpath. Hardware-basierte SIP-Telefone Abbildung 2 - SIP-basierte Telefon-Hardware Ein Hardware-basiertes SIP-Telefon (Hardphone) sieht wie ein klassisches Telefon aus und lässt -