Transcription

Rapid Prototyping und Manufacturing g der Bauteilabgabemit netfabb Studio BasicStand 1/2012netfabb Studio Basic Version 4.8 2010 Dipl.-Ing.(FH)F. [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborVorwortDie STL-Schnittstelle (Standard Triangulation Language) oder auch Stereolithografie-Schnittstellegenannt, ist eine Beschreibung der Oberfläche durch Dreiecke. Es handelt sich um eineStandardschnittstelle vieler CAD-Systeme. Dieses Datenformat dient hauptsächlich der Bereitstellunggeometrischer Informationen aus dreidimensionalen Datenmodellen heraus für die Fertigung mittelsgenerativer Verfahren.Dennoch können STL Dateien oft fehlerhaft sein. Diese Fehler können unterschiedliche Ursachenhaben: komplizierte Bauteilstrukturen, Trimmfehler einzelner Bauteilflächen - vor allem beiFreiformen, daraus resultierende Fehler beim Generieren der STL Dateien (offene Polygone, Löcher,doppelte Dreiecke). Das kann dazu führen, dass Sie falsche bzw. fehlerhafte Ergebnisse beimSinterprozess bekommen, was bei der Bearbeitung Ihrer Bauteile zu erheblichem Zeitverlust führt.Die Bauteile im STL - Dateiformat müssen daher vor der Abgabe im RPM-Labor auf Fehler untersuchtund gegebenenfalls repariert oder nochmals mit Ihrem CAD-System nachbearbeitet werden. DasLabor repariert Ihre Bauteile nicht. Falls diese Fehler enthalten, werden sie nicht gebaut!Für eine gründliche Bauteil- Analyse und Reparatur steht Ihnen die Freeware netfabb Studio Basic zurVerfügung.Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing Labornetfabb Studio Basicist eine kostenlose Software zur Verarbeitung von dreiecksbasierten Bauteildaten. Es werden relativhäufig Updates* herausgebracht. Deswegen kann es sein, dass diese Anleitung nicht immer auf deraktuellen Version basiert und sich einige Icons und Befehle geändert haben. Die hier beschriebenenGrundfunktionen bleiben aber immer dieselben. Nur die wichtigsten Änderungen werden in diesemTutorial übernommen.Mit netfabb Studio Basic können Sie Ihre Bauteile:ooooreparieren ( dieser Punkt wird hier beschrieben)invertieren ( gehört zur essenanalysierenEine ausführliche und aktuelle Beschreibung der Software, mit Video Tutorials in englischer Sprachefinden sie unter:http://wiki.netfabb.com/Netfabb Studio Documentation* Ab Version 4.6 können auch 3DS -Dateien importiert werden .Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborVorbereitungena)Speichern der Bauteile im STL (oder 3DS) Format. Bitte darauf achten, dass die Datei nicht zu groß wird.Dazu lassen sich bei den meisten Exportfiltern spezielle Einstellung vornehmen, hier einigeStandartwerte :STL- Format :BinärGenauigkeit :0,01 mm ( Achtung: „mm“ einstellen und nicht „Inch“)Winkel:35 grad ( z.B.: bei Solid Edge)Für Solid Edge, Catia, Pro/Engineer und Rhino finden Sie eine Anleitung auf unserer Homepage.Für einige andere CAD-Programme existiert eine Anleitung n-in-stl-cad-datenformat.htm(Gegebenenfalls ist eine Umwandlung mit einem anderen Programm erforderlich. Falls es keine STL- ExportFunktion bei Ihrem Programm gibt, ist „googeln“ hilfreich! )b) Download der Freeware netfabb Studio Basic (Windows, Linux oder MAC OX, jeweils in Deutsch undEnglisch) von www.netfabb.com/download.php der Download funktioniert auch wenn das Formular nicht ausgefüllt ist c)netfabb Studio Basic installierenDer einzige Nachteil, wenn netfabb Studio Basic ohne Registration benutzt wird, ist eine Wartezeit von10 Sekunden vor jedem Programmstart, ansonsten funktioniert alles.Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborVoreinstellungen im Programma)netfabb Studio Basic startenb) Bauraumgröße einstellen:Menü: Einstellungen Programmoptionen- „Standard-Bauraumgröße“ 240.00X: 190; Y: 240; Z: 320 mm „Speichern“Das ist die maximale Größe die sich, kalibrierungsbedingt, mit der Formiga P100 bauen lässt.c)Bauraum anzeigen:Ansicht Bauraum anzeigenTutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierena)Bauteil öffnenBauteil Hinzufügen (Datei auswählen und auf„Öffnen“ drücken)Nun sollte das Bauteil im Bauraum angezeigtwerden und ausgewählt sein.bFalls das Bauteil beschädigt ist, erscheint einWarnzeichen. (a)b) Bauteil auf Standardposition verschiebenBauteil Verschieben oder (Ctrl v) drücken (b)Im Dialog Fenster auf „zum Ursprung“ und dann auf„Verschieben“ klicken.Das ist zugleich die Kontrolle,ob das Bauteil in den Bauraumhinein passt!Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenb1) nur falls das Bauteil komplett in ROT angezeigt wird(ein Anzeichen für falsch orientierte Dreiecke), nachdem es hinzugefügt wurde, bitte vorgehen wie indiesem Beispiel:1)Bauteil invertierenBauteil Bauteil Invertieren2)im Bestätigungsfensterdie Meldung mit „Ja“ bestätigen3)Das Bauteil sollte nunüberwiegend in einer anderenFarbe als Rot angezeigtwerden!Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenExkurs:Folgen von falsch orientierten Dreiecken(Invertierte Dreiecke) – Rot dargestelltFalsch orientierteDreieckeRichtig orientierteDreieckeBei der Umwandlung der 3D Modelle in das STL-Format wirddie gesamte Oberflächengeometrie des Bauteils durch einangenähertes Dreiecksnetz beschrieben.Jede Dreiecksseite wird dabei durch drei Eckpunkte und diezugehörige Flächennormale charakterisiert.Auf diese Weise ist jeder Dreieckspunkt auf der Randkonturdes 3D-Modells mathematisch eindeutig bestimmt. Dies istnotwendig um später die einzelnen Schichten für dasSchichtbauverfahren ableiten zu können.Wird dabei aber eine falsch orientierte Flächennormaleverwendet (Invertierte Dreiecke), erkennt das Programm nichtmehr welche Seite des Dreiecks außen oder innen liegt und eskommt bei der späteren Zerlegung in die einzelnen Schichtenzu Fehlern.Fehler insofern, dass beim Slice-Prozess(Zerlegung in Schichten) nicht mehrentschieden werden kann welcheRandkontur ausgefüllt werden soll undwelche nicht.Folge:Die rot dargestellteSpeiche würde nichtmit gesintert.Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenc)Bauteil Reparatur1)Reparaturassistentmit einem Klick auf das Icon mit demROTEN KREUZ (Bauteil muss markiert sein)öffnen.2)Im Register Status auf „Aktualisieren“klicken. Es werden nun die Fehlerangezeigt.Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenc)Bauteil Reparatur1)Reparaturassistent Öffnen,mit einem Klick auf das Icon mit demROTEN KREUZ ( Bauteil muss markiert sein)2)Im Register Status auf „Aktualisieren“klicken. Es werden nun die Fehlerangezeigt.3)Auf „Reparaturautomatik“ (1) klicken „Standardreparatur“ (2) auswählen und auf„Ausführen“ (3) drücken.2331Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenc)Bauteil Reparatur3)Auf „Reparaturautomatik“ klicken .4)Im Register Status sollte nun bei„Grenzkanten“, „falsch orientiert“ und„Löcher“ jeweils eine Null stehen! (1)wenn nicht:wiederholen der „Reparaturautomatik“21oder die Reparatur (2) unter dem Register„Aktionen“ versuchen, siehe auch Punkt 5(eine nähere Beschreibung hierfür istunter Hilfe Online Hilfe zu finden.Bei den „Toleranzen“ sind 0,01 mmausreichend!)Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenc)Bauteil Reparatur .(eine nähere Beschreibung hierfür istunter Hilfe Online Hilfe zu finden.Bei den „Toleranzen“ sind 0,01 mmausreichend !)5)den Haken von „Löcher hervorheben “ und„Dreiecksnetz“ entfernen und überprüfenob das Bauteil einheitlich in Blaudargestellt wird!Falls es noch ROTE Stellen gibt :Bitte unbedingt die manuelle Reparaturversuchen:Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenc)Bauteil Reparatur1Falls es noch ROTE Stellen gibt :Bitte unbedingt die manuelle Reparaturversuchen:2Alle roten Stellen mit den Auswahl Werkzeugen einzeln markieren (Dreieck,Flächen oder Hüllen) (1)Dreiecke umdrehen (2)Schritte 1 und 2 solange wiederholen bisdas Bauteil einheitlich blau gefärbt ist. (3)3(eine weitere Beschreibung hierfür undauch Videos sind unter Hilfe Online Hilfezu finden.)nur ProVersionMarkieren BearbeitungTutorial Bauteilreparatur und -abgabe b

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierenc)Bauteil Reparatur 3Dreiecke umdrehen (2)Schritte 1 und 2 solange wiederholen bisdas Bauteil einheitlich blau gefärbt ist. (3)(eine weitere Beschreibung hierfür undauch Videos sind unter Hilfe Online Hilfezu finden.)6)„Reparatur anwenden“ (1) und bestätigender Frage „Altes Bauteil löschen?“ mit„Ja“ (2). Damit wird derReparaturassistent beendet.2das Warnzeichen verschwindet (3).1Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil reparierend) Bauteil(e) speichernjedes Bauteil einzeln markieren (es erscheint grün)und dann Bauteil Bauteile exportieren als STLEs erscheint ein Exportfenster:„STL Format:“ auf „Binär-STL“ stellen !Erst werden noch Fehler angezeigt Eventuell werden trotz erfolgreicher Reparatur bei der„Qualität“ Fehler angezeigt. Sie können die Toleranzauf 0,01 mm stellen und auf „Reparieren“ gehen. Fallsdanach nur mehr Fehler angezeigt werden einfach„Ignorieren“. ( meist nur ein Programm Fehler)mit „OK“ Abspeichern. nach erneutem Öffnen des Bauteils, werden keineFehler mehr angezeigt !Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborSTL- Bauteil AbgabeWICHTIG!Vor der Abgabe sollten alle Bauteile noch einmal kontrolliert werden: Exportgenauigkeit (Rundheit) und Maße (mm oder inch)? die Wandstärke immer 6mm ( Teile hohl bauen !) und die minimale Wandstärke 0,5 mm ?sind die Spaltmaße eingehalten? (bei beweglichen Bauteilen 0,3 mm oder 0,1mm beiSteckverbindungen, jeweils rundherum, auch nach einer eventuellen Skalierung )Lässt sich alles Pulver nach dem Bauen entfernen?Passt das Bauteil in den Bauraum hinein ?Geben Sie uns alle Ihre Bauteile bitte einzelnund nur als STL–Datei ab.Das Labor stellt dann den Bauraum selbst zusammen,so dass der Baujob möglichst sinnvoll ausgelastet ist.Erst nach einer erfolgreichen Reparatursollte nun das Bauteil im STL Format an [email protected] zum Bauen gesendet werden.Bei größeren Daten (grösser als 10 MB) gibt es auch die Möglichkeit diese auf www.myDrive.ch für unshochzuladen. (Die Zugangsdaten stehen auf dem Formular für eine Bauteilanfrage )Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

Rapid Prototyping und Manufacturing LaborWeitere Informationen : All Bauteile werden aus PA 2200 gefertigt undkönnen sehr gut mechanisch bearbeitet werden(schleifen, fillern, bohren, fräsen, lackieren) Das Formular für eine Bauteilanfrage bitte per EMail anfragen. Bitte frühzeitig Kontakt mit uns aufnehmen,gerade am Ende des Semester sind wir oft amLimit und haben deutlich mehr als 2 WochenFertigungszeit !Prof. Dr. Carsten TilleSebastian DonnerFlorian Schneider Studentische MitarbeiterRaum B373Telefon 089 1265-1106Telefax 089 hule MünchenDachauer Straße 98 b80335 MünchenStraßenbahn-Linien 20, 21Haltestelle LothstraßeU-Bahn-Linie 1,Haltestelle Maillingerstraße Bitte auch die Allgemeinen Hinweise aufunserer Homepage www.me.hm.edu/rpm-labbeachten !Tutorial Bauteilreparatur und [email protected]/rpm-lab

der Download funktioniert auch wenn das Formular nicht ausgefüllt ist c) netfabb Studio Basic installieren Der einzige Nachteil, wenn netfabb Studio Basic